Sport 02.04.2012

Starkes Teilnehmerfeld beim Linz-Marathon

Der 11. Linz-Marathon am 22. April kann heuer mit dem schnellstem Starterfeld seiner Geschichte aufwarten.

Topfavoriten für die klassischen 42,195 km sind Julius Karinga (Bestzeit 2:08:01), Davind Kisang (2:08:54) und Philemon Baruu (2:09:14) aus Kenia sowie der Äthiopier Josephat Keiyo und der Kenianer Habtamu Gebre Tulu, die sich ebenfalls eine Endzeit von 2:08 Stunden zum Ziel gesetzt haben.

Die Österreicher Christian Pflügl und Markus Hohenwarter peilen dagegen in der oberösterreichischen Hauptstadt das Olympia-Limit für London (2:14:00) an. Als Tempomacher fungiert Marathon-Rekordler Günther Weidlinger. Die Organisatoren vermeldeten am Montag bereits mehr als 14.000 Anmeldungen mit Teilnehmern aus 104 Nationen nach dem dritten Nennschluss.

Erstellt am 02.04.2012