Spitzauer/Habermüller vor Mallorca Weltcup-Zehnte

Jury-Verwarnung machte es schwierig
Foto: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Österreichs Starboot-Segler Hans Spitzauer/Gerd Habermüller haben den Weltcup vor Palma de Mallorca auf dem zehnten Platz beendet.


Das Duo kam nach einer Jury-Verwarnung wegen unerlaubten Körpereinsatzes im "Medal Race" der Top-Ten am Samstag an die neunte Stelle. Der Sieg ging an die Brasilianer Robert Scheidt/Bruno Prada.

"Wir sind nicht ganz sauber von der Linie weggekommen, haben dann aber schnell den Rhythmus gefunden und waren vielversprechend am Weg. Auf dem Vorwindkurs haben wir dann eine Jury-Verwarnung kassiert und uns den Regeln entsprechend entlastet, damit war der Zug leider abgefahren", sagte Spitzauer, der auf "eine starke Woche" zurückblickte. Für Spitzauer/Habermüller geht es bei der WM ab 2. Mai vor Hyeres um einen Olympia-Quotenplatz.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?