Sieg von Oklahoma im NBA-Schlager gegen Chicago

27 Punkte von Russell Westbrook (Mitte)
Foto: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Das Spitzenspiel der NBA hat am Sonntag einen klaren Heimsieg von Oklahoma City Thunder gebracht.


Angeführt von Russell Westbrook (27 Punkte) und Kevin Durant (26 Punkte/10 Rebounds) feierte der Western-Conference-Leader einen 92:78-Triumph über Eastern-Conference-Spitzenreiter Chicago Bulls, die zum bereits zehnten Mal in Serie ohne ihren verletzten Superstar Derrick Rose auskommen mussten.

Oklahoma dominierte die Partie von Beginn weg und führte zeitweise mit 30 Punkten Vorsprung. Vor allem in der Defensive zeigten die Gastgeber eine beeindruckende, fast fehlerlose Vorstellung. "Das war unsere beste Defensivleistung in diesem Jahr. Wir haben sie bei jedem Pass und Wurf unter Druck gesetzt und damit genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben", lautete der zufriedene Kommentar von Thunder-Coach Scott Brooks nach dem sechsten Sieg en suite.

Auch NBA-Rekordchampion Boston kommt rechtzeitig vor Beginn der Play-offs in Fahrt. Die Celtics verbuchten mit dem ebenfalls ungefährdeten 91:72-Heimerfolg über Titelkandidat Miami Heat ihren bereits fünften Sieg in Folge und wahrten damit ihre Chance auf Platz drei in der Eastern Conference, da Orlando Magic gegen die Denver Nuggets vor eigenem Publikum 101:104 verlor. Matchwinner für Boston war Guard Rajon Rondo mit einem "triple double" (16 Punkte/14 Assists/11 Rebounds).

Topscorer des Tages war wieder einmal Kobe Bryant, der seinem Spitznamen "Black Mamba" erneut gerecht wurde. Der Superstar der Los Angeles Lakers mit dem Killerinstinkt für Distanzwürfe kam beim 120:112-Heimtriumph über die Golden State Warriors auf 40 Punkte. "Wenn Kobe so effizient wie heute trifft und sämtliche seiner drei Dreier-Versuche verwertet, dann macht das den entscheidenden Unterschied in so einem Match aus", lobte Lakers-Coach Mike Brown den 33-jährigen Shooting Guard.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?