Lisa Zaiser blieb deutlich über ihrer Bestzeit.

© Agentur Diener/DIENER / Philipp Schalber

Schwimmen
05/18/2016

Zaiser über 200 m Lagen im EM-Semifinale out

Lisa Zaiser verpasst den angestrebten OSV-Rekord als Elfte klar.

Die Kärntnerin Lisa Zaiser ist bei der Schwimm-EM in London über ihre Paradestrecke 200 m Lagen unter ihren hohen Erwartungen geblieben. Die 21-Jährige verpasste am Mittwoch im Semifinale in 2:14,62 Minuten als Elfte den Finaleinzug. 2014 in Berlin hatte Zaiser über diese Distanz noch sensationell EM-Bronze gewonnen. Auch Landsmann Johannes Dietrich schied über 200 m Brust im Semifinale aus.

Zaiser blieb auf ihrer Spezialstrecke mehr als 2,5 Sekunden über ihrem österreichischen Rekord, den sie als Ziel ausgegeben hatte. Am Ende fehlten ihr 0,44 Sekunden auf die Finalteilnahme. Am Vormittag war Zaiser lockere 2:15,23 geschwommen. Schnellste im Halbfinale war die ungarische Weltrekordlerin Katinka Hosszu in 2:08,60.

Johannes Dietrich belegte in seinem zweiten EM-Halbfinale nach jenem über die halbe Distanz wie schon im Vorlauf Rang 14. In 2:14,13 Minuten war der Oberösterreicher etwas langsamer als am Vormittag. Der Finaleinzug war wie erwartet deutlich entfernt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.