Schweizerin Spirig Triathlon-Europameiste­rin

EM-Podest mit Murua, Spirig und Charayron
Foto: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Nicola Spirig hat sich zum dritten Mal nach 2009 und 2010 den Titel einer Triathlon-Europameisterin über die olympische Distanz gesichert.


In Eilat (Israel) siegte die 30-Jährige am Freitag vor der Spanierin Ainhoa Murua sowie der entthronten Titelverteidigerin Emmie Charayron aus Frankreich. Die 20-jährige Kärntnerin Lisa Perterer wurde 17. Lydia Waldmüller gab auf der Laufstrecke auf.

Wie schon zuletzt beim Weltcup-Auftakt in Australien hatte Perterer schon beim Schwimmen einige Probleme, glänzte dafür aber mit einer guten Laufzeit. "Das Schwimmen war heute sehr schlecht, ich habe eine Gruppe verpasst. Beim Radfahren ist auch nicht allzu viel nach vorne gegangen, wenigstens habe ich beim Laufen mein Tempo durchgezogen", berichtete Perterer, die als jüngste Teilnehmerin mit etwa fünf Minuten Rückstand ins Ziel kam und damit 115 Punkte für das Olympia-Ranking holte.

Zum Kampf um die Olympia-Qualifikation meinte die Villacherin: "Ich darf mich da nicht zu viel reinsteigern." Perterer und Waldmüller werden sowohl beim Weltcup in Mexiko (6. Mai) als auch beim WM-Rennen in San Diego (12. Mai) antreten. Im EM-Rennen der Herren-Elite am Samstag ist Österreich nicht vertreten.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?