Saudi Arabische Fans.

© APA/AFP/STR

Sport
09/20/2017

Saudi-Arabien lässt erstmals Frauen ins Sportstadion

Die Bürgerinnen dürfen der Zeremonie zum Nationalfeiertag beiwohnen.

Das streng konservative Königreich Saudi-Arabien gewährt Frauen am kommenden Wochenende erstmals Zutritt zu einem Sportstadion. Im König-Fahd-Stadion der Hauptstadt Riad dürfen Frauen in Begleitung ihrer Familie die Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag verfolgen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur SPA am Mittwoch.

Dafür werde in der Sportarena, die rund 40.000 Menschen fasst, ein separater Bereich für Familien eingerichtet. Bisher wurden Frauen in Saudi-Arabien auch am Nationalfeiertag nicht ins Stadion gelassen. Das konservative muslimische Königreich verfolgt eine strenge Politik der Geschlechtertrennung. Es ist das einzige Land, in dem Frauen nicht Auto fahren dürfen.

Zuletzt gab es aber einige behutsame Lockerungen. Im Juli etwa erlaubte das Bildungsministerium die Teilnahme von Mädchen am Sportunterricht staatlicher Schulen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.