Sport 05.12.2011

Russe Powetkin bleibt Boxweltmeister

© Bild: Copyright 2011, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Alexander Powetkin bleibt Boxweltmeister im Schwergewicht nach WBA-Version.

Der 32-jährige Russe verteidigte seinen Titel Samstagnacht vor 12.000 Zuschauern in der Hartwall Arena Helsinki gegen den amerikanischen Herausforderer Cedric Boswell durch K.o. in der achten Runde. Für Powetkin war dies der 23. Sieg in seiner makellosen Kampfbilanz, die nunmehr 16 vorzeitige Erfolge ausweist.

Sein zehn Jahre älterer Widerpart kassierte in seinem 37. Profikampf die zweite Niederlage. Powetkin hatte den WBA-WM-Gürtel im August in Erfurt gegen den Usbeken Ruslan Chagaev erobert und verteidigte ihn nun zum ersten Mal. Der Traum des Profis von der Berliner Sauerland Event GmbH ist ein Kampf gegen Dreifach-Weltmeister Wladimir Klitschko aus der Ukraine. Das Duell kann nach Lage der Dinge aber frühestens im März 2013 zustande kommen, wenn WBA-Superchampion Klitschko eine Pflichtverteidigung bestreiten muss.

Im zweiten Hauptkampf des Boxabends in der finnischen Hauptstadt eroberte Lokalmatador Robert Helenius den Europameistertitel im Schwergewicht. Der 27-jährige Schützling von Trainer Ulli Wegner besiegte den Briten Dereck Chisora nach zwölf Runden mit 2:1-Richterstimmen nach Punkten.

Erstellt am 05.12.2011