© Copyright 2011, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
12/05/2011

Rudisha verpasste in Rieti eigenen Weltrekord

800-Meter-Weltmeister David Rudisha hat seinen eigenen Weltrekord am Samstag in Rieti um nur 32/100 Sekunden verfehlt.

Beim World-Challenge-Meeting der Leichtathleten lief der 22-jährige Kenianer in der Weltjahresbestzeit von 1:41,33 Minuten ungefährdet zum Sieg.

Der Pole Adam Kszczot hatte als Zweiter fast zwei Sekunden Rückstand. Rudisha hatte vor gut einem Jahr den bestehenden 800-Meter-Weltrekord (1:41,01) im gleichen Stadion aufgestellt.

Für eine weitere Jahresweltbestleistung sorgte 1.500-Meter-Weltmeister Asbel Kiprop. Der Landsmann von Rudisha siegte in 3:30,46 Minuten. Ohne Jamaikas Superstars Usain Bolt und Weltmeister Yohan Blake ging das 100-Meter-Finale über die Bühne: Der WM-Zweite Walter Dix (USA) siegte nach einer kräftezehrenden Saison in 10,02 Sekunden vor Lerone Clarke aus Jamaika (10,06) und seinem Landsmann Justin Gatlin (10,08).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.