Rokita bei WM in Heerenveen über 3.000 m 19.

Die Österreicherin Anna Rokita hat am Donnerstag in Heerenveen zum Auftakt der Einzelstrecken-WM im Eisschnelllauf über 3.000 m mit Rang 19 recht gut abgeschnitten.


Immerhin ließ die Tirolerin in 4:17,16 Minuten im Kreis der Weltbesten fünf Konkurrentinnen hinter sich. Als Dritte der Warteliste hat Rokita für die für Samstag angesetzten 5.000 m noch eine kleine Hoffnung auf einen weiteren Einsatz.

Der 3.000-m-Sieg ging in 4:01,88 an Martina Sablikova, die Tschechin holte diesen Titel zum zweiten Mal nach 2007. Die zweitplatzierte Deutsche Stephanie Beckert lag 2,21 Sekunden zurück, die niederländische Titelverteidigerin Ireen Wüst als Dritte 2,99 Sekunden. Zum zweiten Mal nach 2008 gewann Danny Morrison über 1.500 m. Hinter dem in 1:46,44 siegreichen Kanadier kamen der Russe Iwan Skobrew und der norwegische Titelverteidiger Haavard Bökko mit nur 5 bzw. 6/100 Rückstand auf die Plätze.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?