Sport 27.01.2015

Brändle "Radsportler des Jahres"

Brändle stellte Ende Oktober einen neuen Stundenweltrekord auf. © Bild: APA/EPA/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Der Stundenweltrekordler bekommt bei der Wahl doppelt so viele Punkte wie die Zweitplatzierten Müller/Graf.

Der Vorarlberger Matthias Brändle ist mit Rekordvorsprung zu Österreichs "Radsportler des Jahres" gewählt worden. Der aktuelle Stundenweltrekordler erhielt bei der vom ÖRV durchgeführten Wahl von 120 Trainern, Funktionären und Journalisten 903 Punkte. Dahinter folgten die Madison-Europameister Andreas Müller/ Andreas Graf (418) und Paracycling-Weltcupsieger Wolfgang Eibeck (320).

Brändle, der für das Schweizer Team IAM fährt, hat am 30. Oktober in Grenchen mit 51,115 Kilometern einen neuen Stundenweltrekord aufgestellt und zwei Etappen der Großbritannien-Rundfahrt gewonnen. Der 25-Jährige steigt in zwei Wochen mit der Katar-Rundfahrt in die neue Saison ein und will "dort anschließen, wo ich den Herbst beendet habe".

Bei der Wahl folgte Brändle Riccardo Zoidl nach, der 2013 mit 924 Punkten die Abstimmung für sich entschieden hatte.

Erstellt am 27.01.2015