Der Australier Michael Matthews hatte in Saint-Pourcain-sur-Sioule die Nase knapp vorne.

© APA/EPA/SEBASTIEN NOGIER

Matthews übernimmt Führung bei Paris-Nizza
03/11/2015

Matthews übernimmt Führung bei Paris-Nizza

Der Australier gewinnt die dritte Etappe im Massensprint. Die Österreicher Preidler und Zoidl bleiben dran.

Der Australier Michael Matthews hat am Mittwoch die dritte Etappe der Radfernfahrt Paris-Nizza im Massensprint für sich entschieden. Der Orica-Profi setzte sich damit auch an die Spitze der Gesamtwertung, die er nun eine Sekunde vor dem bisher führenden Weltmeister Michal Kwiatkowski (POL) und seinem Landsmann Rohan Dennis anführt.

Die Österreicher Georg Preidler (57.) und Riccardo Zoidl (92.) kamen zeitgleich mit Matthews, der sich souverän vor den Italienern Davide Cimolai (Lampre) und Giacomo Nizzolo (Trek) behauptete, ins Ziel des 179 km langen Teilstücks von Saint-Amand-Montrond nach Saint-Pourcain-sur-Sioule.

Starker Brändle

Der Vorarlberger Matthias Brändle hat im kurzen Auftaktzeitfahren des stark besetzten Etappenrennens Tirreno-Adriatico Platz fünf belegt. Dem IAM-Profi fehlten auf dem 5,4 km langen Kurs in Camaiore lediglich zwei Sekunden auf Tagessieger Adriano Malori. Der Italiener gewann eine Sekunde vor dem mehrfachen Zeitfahrweltmeister Fabian Cancellara aus der Schweiz.

Dahinter folgten Greg van Avermaet (BEL), Maciej Bodnar (POL) und Brändle mit je zwei Sekunden Rückstand. Die Top-Favoriten Vincenzo Nibali (+ 11 Sek.) und Alberto Contador (19) büßten deutlich mehr ein.

Paris-Nizza, 3. Etappe, Saint-Amand-Montrond - Saint-Pourcain-sur-Sioule (179,0 km):
1. Michael Matthews AUS Orica 4:32:12 Std.
2. Davide Cimolai ITA Lampre
3. Giacomo Nizzolo ITA Trek alle gl. Zeit
Weiter:
57. Georg Preidler AUT Giant-Alpecin
92. Riccardo Zoidl AUT Trek gl. Zeit
Gesamtwertung:
1. Matthews 14:25:26 Std.
2. Michal Kwiatkowski POL Etixx + 1 Sek
3. Rohan Dennis AUS BMC gl. Zeit
Weiter:
29. Zoidl 23
55. Preidler 32
Tirreno-Adriatico - 1. Etappe, Einzelzeitfahren in Camaiore (5,4 km):
1. Adriano Malori ITA Movistar 6:04 Min.
2. Fabian Cancellara SUI Trek + 1 Sek.
3. Greg van Avermaet BEL BMC 2
4. Maciej Bodnar POL Tinkoff
5. Matthias Brändle AUT IAM alle gl. Zeit
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.