Marco Haller wird beim Straßenrennen in Katar einiges zugetraut.

© DIENER/EM

Radsport
09/29/2016

Haller, Eisel, Brändle Österreichs Rad-WM-Starter

"Marco Haller soll eine Top-Platzierung holen", fordert ÖRV-Teamchef Franz Hartl.

Der Österreichische Radsport-Verband (ÖRV) hat am Donnerstag erwartungsgemäß Marco Haller, Bernhard Eisel und Matthias Brändle für das abschließende Herrenstraßenrennen der WM (9. bis 16. Oktober) in Katar nominiert. Haller will auf dem flachen Kurs unterstützt von Eisel und Brändle im Kampf gegen die zahlreichen Sprint-Asse vorne mitmischen.

"Marco Haller soll eine Top-Platzierung holen und Matthias Brändle und vor allem der routinierte Bernhard Eisel ihn so gut wie möglich ins Finale bringen", meinte ÖRV-Teamchef Franz Hartl im Hinblick auf das abschließende Straßenrennen (257,5 km) am 16. Oktober.

Ex-Stundenweltrekordler Brändle ist davor im Einzelzeitfahren (40 km) Anwärter auf einen Top-Ten-Platz. Olympiateilnehmer Georg Preidler bestreitet zum Auftakt mit dem Giant-Rennstall das Teamzeitfahren. Das Frauen-Straßenrennen fahren Christina Perchtold und Sarah Rijkes.

Im Junioren-Straßenrennen geht Felix Gall zwar als Titelverteidiger an den Start, der Osttiroler ist nach wochenlanger Verletzungs- und Krankheitspause auf dem ungeliebten Flachterrain diesmal aber kein Medaillentipp. Im U23-Bewerb ruhen die Hoffnungen vor allem auf Daniel Auer.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.