Felix Großschartner machte ein starkes Zeitfahren.

© APA/EXPA/REINHARD EISENBAUER

Radsport
06/18/2016

Tour de Suisse: Großschartner im Zeitfahren Elfter

Der 22-jährige Oberösterreicher belegt in der Gesamtwertung Platz 23.

Radprofi Felix Großschartner hat im Einzelzeitfahren der stark besetzten Tour de Suisse Platz elf belegt. Der 22-jährige Oberösterreicher aus der polnischen CCC-Mannschaft hatte in Davos auf dem vorletzten Teilstück über 16,8 Kilometer in Davos 34 Sekunden Rückstand auf den überlegenen Tagessieger Ion Izaguirre.

Der Spanier aus dem Movistar-Team gewann 18 Sekunden vor dem Kolumbianer Miguel Angel Lopez. Der Astana-Profi übernahm damit die Gesamtführung vom Franzosen Warren Barguil (21. Rang). Lokalmatador Fabian Cancellara wurde im Kampf gegen die Uhr eine Sekunde hinter Lopez Dritter.

Großschartner, Anfang Juli auch bei der Österreich-Rundfahrt am Start, ließ bei seinem starken Auftritt etliche Asse wie den aktuellen Weltmeister Wasil Kirijenka (BLR/13.) hinter sich. Im Gesamtklassement behielt er die 23. Stelle bei. Zeitfahrspezialist Matthias Brändle (+ 53 Sek.) landete einen Tag nach seinem langen Fluchtversuch auf der Königsetappe auf Rang 18.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.