Sport
09.11.2017

Video: Chinesischer Rad-Profi lässt die Fäuste fliegen

Wang Xin ging auf einen Schweizer Betreuer los. Nun ist er für zwei Jahre gesperrt worden.

Ein chinesischer Radprofi ist wegen eines tätlichen Angriffs auf Betreuer des Schweizer Nationalteams bei der Tour of Hainan für zwei Jahre gesperrt worden. Neben Übeltäter Wang Xin schloss Chinas Radsport-Verband am Donnerstag auch dessen Team Keyi Look bis 2019 von sämtlichen Wettbewerben aus.

Wang war in der Vorwoche nach der siebenten Etappe - bei der er offenbar behindert durch ein Betreuerauto der Schweizer zu Sturz gekommen war - im Ziel mit Faustschlägen und Fußtritten auf zwei Betreuer losgegangen. Erst die einschreitende Polizei konnte den rabiaten Chinesen schließlich von einer weiteren Attacke mit einer aus einem Autokofferraum geholten Luftpumpe abhalten.