Sport
09.03.2014

Brändle bei "Roma Maxima" 15.

Der Sieg beim Eintagesrennen geht an den Spanier Alejandro Valverde.

Der spanische Radprofi Alejandro Valverde hat am Sonntag das Eintagesrennen "Roma Maxima" für sich entschieden. Der Vizeweltmeister rettete nach einer Flucht rund 30 Kilometer vor Schluss wenige Meter Vorsprung auf das Hauptfeld ins Ziel vor dem Kolosseum. Als bester Österreicher landete der Vorarlberger Matthias Brändle auf Rang 15. Der Steirer Georg Preidler folgte auf Rang 21.

Die erste Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza entschied wie im Vorjahr der Franzose Nacer Bouhanni für sich. Der 23-Jährige triumphierte nach 162,5 km in Mantes-la-Jolie bei Paris im Massensprint vor dem Deutschen John Degenkolb und dem Belgier Gianni Meersman.

Der Auftakt war von zahlreichen Stürzen geprägt. Betroffen war unter anderem der Australier Simon Gerrans. Einer der Mitfavoriten, der US-Amerikaner Tejay van Garderen, gab wegen Magenproblemen auf. Der einzige Österreicher Stefan Denifl kam mit dem Hauptfeld als 59. ins Ziel.