Sport
14.07.2017

Pöltl nach Summer-League-Aus mit Fokus auf NBA

Der Österreicher schied mit Toronto in der Summer League aus, der Blick liegt auf der kommenden Saison.

Nach der NBA Summer League ist für Jakob Pöltl vor dem österreichischen Nationalteam: Den verpassten Einzug ins Viertelfinale in Las Vegas bezeichnete der NBA-Center am Freitag als "Enttäuschung". Im selben Atemzug kündigte er an, dass sein "Fokus in den kommenden Wochen einzig und alleine der Nationalmannschaft gilt".

Im letzten Summer-League-Spiel in der Nacht auf Samstag gegen die Cleveland Cavaliers gehe es darum, "noch einmal alles reinzuwerfen und einen versöhnlichen Abschluss zu schaffen", so Pöltl. "Anschließend kehre ich nach Österreich zurück, werde ein paar Tage regenerieren und dann zum Nationalteam stoßen." Der 21-jährige Center wird gegen Ende der kommenden Woche bei der ÖBV-Auswahl in Güssing erwartet.

"Fakt ist, dass ich mich sehr auf Österreich, die Vorbereitung und die WM-Vorqualifikation freue", unterstrich der Wiener. Nach seinem Nationalteam-Debüt und insgesamt fünf Einsätzen in Test-Begegnungen im Jahr 2015 wird Pöltl in diesem Sommer erstmals Bewerbspiele im Dress der ÖBV-Herren bestreiten.

Die Nationalmannschaft trifft in der WM-Vorqualifikation (Gruppe B) auf Albanien (2.8./a, 12.8./h) und die Niederlande (5.8./h, 16.8./a). Der Erst- und der Zweitplatzierte steigen auf. Die europäische WM-Qualifikation wird dann ab November in acht Vierergruppen ausgetragen.