Sport
04/12/2012

Philadelphia siegte zum NHL-Play-off-Auftakt

"The Battle of Pennsylvania" zum Start des Play-offs in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL zwischen den Pittsburgh Penguins und den Philadelphia Flyers wurde am Mittwoch zu einer denkwürdigen Partie.

Die Penguins führten zu Hause vor 18.565 Zuschauern nach dem ersten Drittel mit 3:0, verloren das Match aber noch mit 3:4 nach Verlängerung.

Daniel Briere (27., 50.), Braydon Schenn (53.) und Jakub Voracek (63.) sorgten noch für eine 1:0-Führung der Flyers in der "best of seven"-Serie. In der Western Conference feierten die Nashville Predators einen 3:2-Heimsieg gegen die Detroit Red Wings. Eine Überraschung gelang den Los Angeles Kings. Die Kalifornier besiegten in Vancouver die Canucks, das beste Team des Grunddurchgangs, mit 4:2.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.