Michael Phelps ist bereit für seine fünften Olympischen Spiele.

© Deleted - 328908

Olympia
06/30/2016

Phelps-Comeback in Rio perfekt

Der Rekord-Olympiasieger wird in Rio zum fünften Mal bei Olympischen Spielen an den Start gehen.

von Robert Slovacek

Zwei Jahre sind vergangen seit Schwimm-Superstar Michael Phelps sein Comeback verkündet hatte. Mit 18 Olympiatiteln, darunter alleine acht Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking, sowie jeweils zwei Mal Silber und Bronze ist der US-Amerikaner der erfolgreichste Olympionike aller Zeiten.

Nach seinem Verzicht über die 200 Meter Freistil zeigte der US-Amerikaner jetzt bei den US-Trials erstmals groß auf. In seiner Paradedisziplin Schmetterling ließ er seinen Konkurrenten keine Chance und triumphierte über die 200 Meter Distanz mit fast einer Sekunde Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Damit qualifizierte er sich souverän für seine fünften Olympischen Spiele.

"Mit allem, was war, wurde diese Qualifikation für Rio wohl zur schwierigsten Mission meines Lebens. Ich wollte unbedingt in dieses Olympiateam. Ich will meine Karriere mit einem Erfolg beenden." Denn auch nach den Sommerspielen in Brasilien wird Phelps wieder seine Karriere für beendet erklären, "diesmal aber endgültig".

Ein langer und harter Weg zurück

Der Erfolg bei den Vorausscheidungen ist der bisherige Höhepunkt auf Phelps' langem Weg zurück. Nachdem er nach den Olympischen Spielen 2012 in London seine Karriere beendet hatte, folgte der Absturz. Phelps machte fortan mit Affären und Alkoholproblemen Schlagzeilen. Seine Alkoholprobleme verfolgten Phelps auch nach seiner Comeback-Ankündigung im April 2014 weiter. Schließlich der Tiefpunkt. Ende 2014 wurde Phelps zu schnell und betrunken von der Polizei angehalten. Ein Gericht verurteilte ihn daraufhin zu einer Bewährungsstrafe, der US-Schwimmverband sperrte den Superstar. Phelps verpasste damit auch die WM 2015 im russischen Kasan.

Auf dem Tiefpunkt angelangt begab er sich in eine Therapie und kämpfte sich zurück. Auch im Schwimmbecken zeigten seine Leistungen wieder stark nach oben. Während sich der Ungar Laszlo Cseh im August 2015 über die 200 Meter Schmetterling den WM-Titel sicherte, schwamm Phelps bei den amerikanischen Meisterschaften über die selbe Distanz über eine halbe Sekunde schneller. Damit stellte er auch eine Weltjahresbestzeit auf. Über die 100 Meter Schmetterling und die 200 Meter Lagen wiederholte er diese Leistung.

Phelps bei den Trials in weiteren Disziplinen am Start

Bei den US-Trials in Omaha greift der Jungvater auch in den kommenden Tagen voll an. Über die 200 Meter Lagen und die 100 Meter Schmetterling will der US-Amerikaner an seinen Erfolg anknüpfen und sich für Rio qualifizieren. Die Olympischen Spiele in Brasilien werden am 5. August eröffnet, die ersten Schwimmbewerbe finden am Tag darauf im neu errichteten Olympic Aquatics Stadium statt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.