Sport 06.06.2014

Dritter Sieg für Springreiter Eder

Stefan Eder brilliert in Ebreichsdorf und holt sich viele Weltranglisten-Punkte. © Bild: Harald Dostal

Der Salzburger präsentiert sich bei der Spring-Tour im Magna Racino in Topform.

Stefan Eder zählt nicht nur derzeit zu Österreichs besten Springreitern, auch beim Finale der Magna-Racino-Springtour beweist der Salzburger seine gute Verfassung. Der 32-Jährige gewann nach der Gold-Tour und der Diamond Tour auch das Zweiphasen-Springen der Platin Tour über 1,50 m.

Eder siegte im Sattel des 14-jährigen Lualdi in 37,25 Sekunden - das gibt wieder einige Weltranglisten-Punkte. Nur vier Zehntel trennten den Australier James Paterson-Robinson und den KWPN Wallach Vincente vom ersten Platz, fehlerfreie 37,65 Sekunden brachten ihm den zweiten Rang. Der dritte Platz ging mit Marie Etter-Pellegrin und ihrem elfjährigen Westfalen Chase Manhatten von Cornet Obolensky (0/39,16) an die Schweiz.

Die Niederösterreicherin Alice Janout, Österreiche Staatsmeisterin 2012, sicherte sich im Sattel von Wodka Lime und mit einer souveränen Runde in 41,84 Sekunden den ausgezeichneten fünften Rang und damit eine weitere Spitzenplatzierung für Österreich.

Erstellt am 06.06.2014