Stefanie Bistan mit Pferd (ganz links) und Erfolgstrainer Stöger (rechts)

© Agentur Diener/DIENER / Leena Manhart

Pferdesport
04/23/2014

Die größte Tour Mitteleuropas

Eine 22-jährige Lokalmatadorin reitet um Geld und Prestige.

von Harald Ottawa

Die Magna Racino Spring Tour wird noch imposanter, dauert künftig noch länger. Das mittlerweile schon fast traditionelle Turnier geht in diesem Jahr von diesem Wochenende bis 8. Juni. Der abschließende Grand Prix bildet wieder den Höhepunkt des zweitgrößten Turniers Europas (in Spanien gibt's noch etwas Größeres) und ist mit 100.000 Euro dotiert. Insgesamt werden in den nächsten Wochen 800.000 Euro ausgeschüttet.

Viel darf man heuer von der Racino-Reiterin Stefanie Bistan erwarten. Die 22-jährige Lokalmatadorin startete heuer bereits sehr erfolgreich in ihr erstes Jahr der Allgemeinen Klasse mit einem 3*-Grand Prix Sieg und 15 Top-Platzierungen bei der Toscana Tour in Arezzo.

"Ich bin heuer das erste Mal bei der MAGNA RACINO Spring Tour am Start und werde natürlich versuchen, meinen Heimvorteil optimal zu nutzen, zumal der Anreiz von insgesamt 800.000 Euro Preisgeld, 18 Weltranglistenspringen und der Qualifikationsmöglichkeit für die Weltreiterspiele in der Normandie heuer besonders groß ist. Die Weltreiterspiele sind zwar 2014 noch ​k​ein Programmpunkt in meiner Karriere aber selbstverständlich ein großes Ziel für die Zukunft!“, verrät MAGNA RACINO Reiterin Stefanie Bistan, denen zugetraut wird, dass sie einmal in die Hufstapfen von Hugo Simon oder Thomas Frühmann steigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.