Sport
21.03.2017

Olympia: Paris kandidiert nur für Sommerspiele 2024

"2028 können wir nicht akzeptieren, das ist keine Option für uns", betonte OK-Präsident Tony Estanguet.

Die Olympia-Kandidatur von Paris hat die Pläne von IOC-Präsident Thomas Bach gutgeheißen, der eine Doppelvergabe für die Olympischen Sommerspiele 2024 und 2028 im September in Lima anstrebt - allerdings nur, wenn Paris für 2024 zum Zug komme. "2028 können wir nicht akzeptieren, das ist keine Option für uns", betonte OK-Präsident Tony Estanguet am Dienstag bei einem Besuch in London.

Paris hat nur noch einen verbliebenen Rivalen, wobei auch Los Angeles unbedingt Olympia-Gastgeber im Jahr 2024 sein will. Die französische Hauptstadt, die bisher die Sommerspiele 1900 und 1924 veranstaltet hat, hat sich zuletzt dreimal - 1992, 2008 und 2012 - erfolglos beworben. "Das ist die vierte Bewerbung von Paris, deswegen heißt es für uns jetzt oder nie", machte der dreifache Kanu-Olympiasieger Estanguet unmissverständlich klar. Los Angeles war bisher ebenfalls zweimal - 1932 und 1984 - Olympia-Stadt.