Nikola Bilyk erzielte vier Treffer für Kiel in der Champions League.

© /Markus Berger Photography

Handball
09/26/2016

Bilyk und Santos spielen in Kiel groß auf

Das Österreicher-Duo überzeugte beim Auftaktsieg des THW Kiel in der Champions League.

Vier Tore von Nikola Bilyk, vier Treffer auch von Raul Santos – die beiden österreichischen Legionäre in Diensten des THW Kiel hatten maßgeblichen Anteil am Auftaktsieg der Deutschen in der Champions League gegen Paris St. Germain. Am Ende behielten die Norddeutschen gegen den Favoriten knapp mit 28:27 die Oberhand.

Vor allem Nikola Bilyk wusste bei seinem Debüt in der Champions League zu überzeugen. Mit seinen 19 Jahren stand der Rückraumspieler den französischen Superstars rund um Mikkel Hansen oder Nikola Karabatic um nichts nach und zeigte keinerlei Nervosität.

Für seinen abgeklärten Auftritt erhielt der Wiener, der erst im Sommer von Österreichs Meister Fivers Margareten zum deutschen Traditionverein gewechselt war, auch großes Lob von Kiel-Trainer Alfred Gislason. "Gegen so einen Gegner in diesem Alter so eine Leistung zu bringen, ist schon unglaublich", erklärte der Isländer. Auch Bilyk freute sich: "Wir sind eine junge, neu zusammengestellte Mannschaft, dafür haben wir heute groß aufgespielt. Ich würde mich freuen, wenn es so weitergehen würde."

Den nächsten CL-Auftritt hat Kiel am kommenden Samstag beim FC Barcelona.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.