Sport
09.03.2012

ÖOC nennt die ersten der für London fixen Athleten

Das Österreichische Olympische Komitee (ÖOC) setzt seine Ankündigung um und gibt schon am kommenden Montag die ersten für die Sommerspiele in London fix qualifizierten Aktiven bekannt.

Das Österreichische Olympische Komitee (ÖOC) setzt seine Ankündigung um und gibt schon am kommenden Montag die ersten für die Sommerspiele in London fix qualifizierten Aktiven bekannt. Geht es nach dem Vorschlag des ÖOC-Sommersportausschusses vom Mittwoch, handelt es sich um 25 Athleten und damit wohl rund ein Drittel des endgültigen Teams. Der ÖOC-Vorstand hat diese Empfehlung noch abzusegnen.

Wurde die Athletenliste vom ÖOC früher erst zwei bis drei Wochen vor dem Großereignis bekanntgegeben, geschieht das nun dreigeteilt. "Wir wollen, dass die schon fix qualifizierten Athleten nicht bis in den Juli warten müssen", erklärte ÖOC-Generalsekretär Peter Mennel der APA - Austria Presse Agentur in London. "Sie sollen sich in Ruhe und gezielt auf ihre Wettkämpfe vorbereiten können." Nach Teil eins am Montag folgt Mitte Mai die zweite Gruppe und am 9. Juli der Rest.

Laut ÖOC-Auflistung hat Österreich mit Stand vom vergangenen Samstag bereits 28 Quotenplätze erreicht, wobei da die fixen Athletenplätze inkludiert sind. So sind etwa die bisher in der Leichtathletik, im Schwimmen oder im Tischtennis erbrachten Normen personenbezogen. Anderswo, wie im Wildwasserslalom der Kanuten, gibt es Nationen-Quotenplätze, deren Zuteilung an bestimmte Athleten steht noch aus.

Fixiert sind auch schon andere Termine im Vorfeld der Spiele. Am Wochenende 14./15. Juli erfolgt die offizielle Einkleidung er ÖOC-Delegation, am 15. Juli auch die Farewell-Party - jeweils im Wiener Hotel Marriott. Am 16. Juli werden die Sportler von Bundespräsident Heinz Fischer in der Hofburg angelobt und am gleichen Tag ziehen nach Plan schon die ersten ÖOC-Athleten in das Olympische Dorf ein. Die Sommerspiele beginnen am 27. Juli und dauern bis 12. August.