Die Steelers (li. Heath Miller) setzten sich gegen Kansas durch

© USA Today Sports/Charles LeClaire

Football
12/21/2014

Packers und Steelers im Play-off

Die New Orleans Saints, Super-Bowl-Gewinner von 2010, haben keine Chance mehr auf den Play-off-Einzug.

Die Green Bay Packers und die Pittsburgh Steelers sicherten sich am vorletzten Spieltag des Grunddurchgangs der National Football League (NFL) ihren Platz in den Play-offs. Die Packers gewannen am Sonntag bei den Tampa Bay Buccaneers 20:3, die Steelers bezwangen die Kansas City Chiefs 20:12. Der sechsfache Super-Bowl-Champion war seit 2012 nicht mehr in den Play-offs.

Keine Chance mehr auf den Play-off-Einzug hat hingegen der Super-Bowl-Gewinner von 2010, die New Orleans Saints. Durch eine 14:30-Heimniederlage gegen die Atlanta Falcons und den gleichzeitigen 17:13-Sieg der Carolina Panthers bei den Cleveland Browns haben New Orleans, Atlanta und Carolina jeweils sechs Siege auf ihrem Konto. Atlanta und Carolina liegen jedoch im direkten Vergleich mit den Saints jeweils vorne und treffen zudem in der letzten Runde am Sonntag in einer Woche aufeinander.

NFL-Ergebnisse vom Sonntag (frühe Spiele):

New York Jets - New England Patriots 16:17, Tampa Bay Buccaneers - Green Bay Packers 3:20, Chicago Bears - Detroit Lions 14:20, Carolina Panthers - Cleveland Browns 17:13, New Orleans Saints - Atlanta Falcons 14:30, Pittsburgh Steelers - Kansas City Chiefs 20:12, Houston Texans - Baltimore Ravens 25:13, Miami Dolphins - Minnesota Vikings 37:35

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.