Sport
26.10.2017

NBA: Nächster starker Auftritt von Jakob Pöltl

Bei der knappen Niederlage seiner Toronto Raptors gegen den Titelverteidiger Golden State zeigte Pöltl eine starke Partie.

Jakob Pöltl ist auf den Geschmack gekommen: Beim 112:117 der Toronto Raptors im "Thriller von Oakland" bei den Golden State Warriors in der Nacht auf Donnerstag (MESZ) verzeichnete der 22-jähriger Wiener zum zweiten Mal hintereinander ein Double-Double in der NBA. Er steuerte zwölf Punkte und 14 Rebounds bei.

Die Raptors mussten beim Titelverteidiger nach Jonas Valanciunas auch auf den ebenfalls am linken Knöchel verletzten Lucas Nogueira verzichten. Serge Ibaka startete als Center, Pascal Siakam als Power Forward. Pöltl kam wie bisher immer im laufenden Spieljahr von der Bank.

Pöltl wieder mit viel Spielzeit

Und der Wiener, der mit durchschnittlich 8,7 Punkten und 7,3 Rebounds in die vierte Begegnung der Saison gegangen war, spielte wieder ganz stark. In 26:40 Minuten auf dem Parkett des amtierenden NBA-Champions traf der 2,13 Meter große Center sechs seiner neun Würfe aus dem Spiel. Elf seiner 13 Rebounds holte er in der Offensive. Zwei Assists (die ersten der Saison), je einem Steal und blockierten Wurf standen zwei Ballverluste gegenüber.

Die Kanadier kämpften bis zum Ende aufopferungsvoll, mussten sich jedoch der Offensiv-Power der Gastgeber beugen. Stephen Curry (30), Kevin Durant (29) und Klay Thompson (22) waren die Topscorer der Kalifornier. DeMar DeRozan markierte 24 Zähler für Toronto.

In der Nacht auf Samstag sind die Raptors im dann dritten von sechs Auswärtsspielen in Serie bei den Los Angeles Lakers zu Gast. Pöltl trifft dabei ein Jahr und einen Tag nach seinem NBA-Debüt mit Kyle Kuzma auf einen ehemaligen Mitspieler bei den Utah Utes.