Sport
18.10.2017

NBA: Beinbruch bei Celtics-Star Hayward

Nach nur sechs Minuten war die Saison für Gordon Hayward beendet - eine schlimme Verletzung setzt den Neuzugang außer Gefecht.

Der Saisonauftakt gegen die Cleveland Cavaliers hätte für Boston-Celtics-Neuzugang der Auftakt in eine starke Saison werden können. Nach nur sechs Minuten dann der Schock: Nach einem Duell unter dem Korb kam Hayward unglücklich auf, krümmte sich vor Schmerzen. Sein linker Fuß stand unnatürlich ab. Die Schwere der Verletzung war nicht zu übersehen.

Unter anhaltendem Applaus wurde Hayward aus der Arena gebracht und erstversorgt, ehe es ins Krankenhaus ging. Einem Statement der Celtics zufolge zog sich der 27-Jährige einen Schienbeinbruch zu, zunächst war man noch von einem Knöchelbruch ausgegangen. Erst im Sommer war Hayward von den Utah Jazz nach Boston gewechselt, sein Vierjahresvertrag ist mit 128 Millionen Dollar dotiert.

Noch während des Spiels erhielt Hayward in der Kabine, wo er behandelt wurde, Besuch von LeBron James, mit dem er unmittelbar vor der Verletzung in der Luft zusammengeprallt war, sowie von Isaiah Thomas. Boston verlor das Spiel schlussendlich mit 99:102.