Sport
04.02.2018

NBA: Toronto siegt dank starker Bank gegen Memphis

Jakob Pöltl steuert neun Punkte, fünf Rebounds und zwei Blocks zum 101:86-Erfolg bei.

Die "zweite Garnitur" hat die Toronto Raptors am Sonntagabend in der NBA zu einem 101:86 gegen die Memphis Grizzlies geführt. Die Reservisten erzielten beim 21. Sieg im 25. Heimspiel der Kanadier insgesamt 52 Punkte. Jakob Pöltl steuerte neun Zähler (ohne Fehlwurf), fünf Rebounds und zwei blockierte Würfe in 23:33 Minuten Spielzeit bei.

Die Heimischen entschieden die Partie gegen den Viertletzten der Western Conference erst im Finish. Das Schlussviertel endete 25:12. Und in dieser Phase führten u.a. Fred VanVleet, Pascal Siakam und eben Pöltl auf dem Parkett die Regie. Mit Delon Wright (15) war auch einer der Reservisten der Topscorer der Kanadier.

In der Nacht auf Mittwoch empfangen die Raptors im dann dritten von vier Heimspielen hintereinander die Boston Celtics. Der Leader der Eastern Conference setzte sich am Sonntag gegen die Portland Trail Blazers nur hauchdünn 97:96 durch. Die Kanadier brennen auf Revanche. Das erste Aufeinandertreffen mit dem Rekordmeister hatten sie Mitte November auswärts 94:95 verloren.

Ergebnisse vom Sonntag: Toronto Raptors - Memphis Grizzlies 101:86, Boston Celtics - Portland Trail Blazers 97:96, Brooklyn Nets - Milwaukee Bucks 94:109, New York Knicks - Atlanta Hawks 96:99.