Sport 10.03.2013

Nadal siegt bei Hartplatz-Rückkehr

Rafael Nadal of Spain hits a return against Ryan Harrison of the U.S. during their match at the BNP Paribas Open ATP tennis tour… © Bild: Reuters/DANNY MOLOSHOK

Der Spanier trat in Indian Wells erstmals seit fast einem Jahr auf dem Hartplatz auf.

346 Tage nach seinem bisher letzten Auftritt auf einem Hartplatz hat Rafael Nadal nach seiner Knieverletzung am Samstag in Indian Wells eine erfolgreiche Rückkehr auf dem von ihm ungeliebten Untergrund gefeiert. Der als Nummer 5 gesetzte Spanier besiegte den US-Amerikaner Ryan Harrison mit 7:6(3),6:2. Weiter auch Roger Federer, der nur fünf Games abgab, das Aus kam hingegen bereits für Nadals Landsmann David Ferrer (4).

Nadal, der Sieger bei diesem Turnier 2007 und 2009, beging zwar noch einige ungewohnte Fehler, war letztlich aber ungefährdet. Nach einer siebenmonatigen Auszeit hatte sich Nadal ja zuletzt bei drei Sandturnieren erfolgreich für diese Rückkehr vorbereitet. "Ich wusste vor zwei Wochen noch nicht, ob ich hierherkommen kann, aber ich bin sehr glücklich, hier zu sein", sagte der 26-Jährige nach seinem Erfolg. "Es war ein guter Sieg gegen einen guten Gegner für mich", war Nadal, der vom Publikum frenetisch begrüßt worden war, zufrieden.

Er erwarte bei seinem ersten Turnier auf Hartplatz kein großes Ergebnis. Nadals nächster Gegner in Runde drei ist der Argentinier Leonardo Mayer.

Schongang

Roger Federer of Switzerland tosses his towel to a
Roger Federer of Switzerland tosses his towel to a ball boy as he gets balls from him to serve against Denis Istomin of during t… © Bild: Reuters/DANNY MOLOSHOK
Im Schongang in die dritte Runde ist Roger Federer gekommen. Der Usbeke Denis Istomin war beim 6:2,6:3 kein wirklicher Prüfstein. "Es ist schön, als Titelverteidiger wieder hier zu sein und so stark zu starten", konstatierte der Schweizer. Bereits zuvor hatte hingegen der südafrikanische Kanonen-Aufschläger Kevin Anderson für die erste Überraschung gesorgt: Er warf den als Nummer vier gesetzten Spanier David Ferrer mit 3:6,6:4,6:3 aus dem Bewerb.

Auch Ernests Gulbis, der zuletzt in Delray Beach triumphierte, überraschte. Der Schützling von Günter Bresnik fegte Janko Tipsarevic (SRB-9) mit 6:2,6:0 vom Court und zeigte einmal mehr sein Potenzial. "Oldie" Lleyton Hewitt zeigte John Isner (USA-15), dass er immer noch gefährlich ist. Der 32-jährige Australier rang Isner 6:7,6:3,6:4 nieder. Und Melzer-Bezwinger Mischa Zverev (GER) unterlag Tomas Berdych (CZE-6) erwartungsgemäß 2:6,4:6.

15:0

Victoria Azarenka
Victoria Azarenka, of Belarus, waves to fans after defeating Daniela Hantuchova, of Slovakia, at the BNP Paribas Open tennis tou… © Bild: AP/Mark J. Terrill
Bei den Damen hat Australian-Open-Siegerin Viktoria Asarenka ihre diesjährige Bilanz auf 15:0-Siege erhöht. Nach einem "rostigen" Start zum 1:4 im ersten Satz war die Slowakin Daniela Hantuchova dann aber chancenlos, die Weißrussin gewann 6:4,6:1. "Sie hat gut angefangen und es war mein erstes Match seit einiger Zeit, das ist immer etwas schwierig", sagte Asarenka. Weiter kamen auch Angelique Kerber (GER-4), Sam Stosur (AUS-7) und - nur in drei Sets - Caroline Wozniacki (DEN-8). US-Hoffnung Sloane Stephens musste sich als Nummer 15 des Turniers ebenso beugen wie Lucie Safarova (CZE-16) und Jekaterina Makarowa (RUS-17).
Erstellt am 10.03.2013