Sport
04.04.2012

Müller 14. im Scratch-Rennen der Bahnrad-WM

Staatsmeister Andreas Müller hat am Eröffnungstag der Bahnrad-WM in Melbourne im Scratch-Rennen Platz 14 belegt.

Der ehemalige WM-Dritte und gebürtige Deutsche führte bis zur letzten der 60 Runden als Solist, wurde aber noch durchgereicht. Den Titel sicherte sich Ben Swift. Dessen britische Landsmänner sorgten in der Mannschaftsverfolgung wie die deutschen Damen im Teamsprint für neue Weltrekorde.

"So knapp war ich noch nie an einem Weltmeistertitel dran. Ich werde da erst eine Nacht drüber schlafen müssen, um zu entscheiden, ob das weinende oder lachende Auge größer ist", lautete die erste Reaktion von Andreas Müller. "Die Form war super, das habe ich auch schon in den vergangenen Tagen gemerkt. Aber natürlich ist es extrem schade, wenn man in die letzte Runde als Solist in Führung liegend geht und dann noch abgespurtet wird."