Schumacher Trainingsschnellster

© Bild: REUTERS

Der Deutsche fährt in Shanghai im zweiten Freien Training die schnellste Runde. Vettel wird Dritter.

Sechs Jahre ist es her, dass Rekordweltmeister Michael Schumacher sein 91. und bis dato letztes Formel-1-Rennen gewann. 2006 siegte er beim Grand Prix in China.

Offensichtlich scheint sich der 43-Jährige in Schanghai noch immer wohlzufühlen. Am Freitag erzielte er im Training für den Grand Prix von China am Sonntag (9 Uhr/live <i>ORFeins, RTL, Sky</i>) in 1:35,973 die schnellste Zeit vor Vorjahressieger Lewis Hamilton im McLaren sowie Weltmeister Sebastian Vettel im Red Bull.

Mercedes hat nun die Hoffnung auf den ersten Podestplatz seit knapp zwei Jahren und auf das erste gute Ergebnis in dieser Saison. Denn trotz starker Leistungen im Qualifying (wo das DRS-System uneingeschränkt eingesetzt werden darf), sammelten die Silberpfeile erst einen Punkt. Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug dämpft aber zu hohe Erwartungen: "Die Rangfolge morgen und am Sonntag muss nicht so oder so ähnlich aussehen."

Die Wahrheit weiß das Qualifying, das am Samstag um 8 Uhr MESZ beginnt.

Trainings in Shanghai

1. Session:
1. Lewis Hamilton (GBR) McLaren 1:37,106 Min.
2. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:38,116
3. Michael Schumacher (GER) Mercedes 1:38,316
4. Sergio Perez (MEX) Sauber 1:38,584
5. Kamui Kobayashi (JPN) Sauber 1:38,911
6. Mark Webber (AUS) Red Bull 1:38,977
7. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 1:39,198
8. Jenson Button (GBR) McLaren 1:39,199
9. Daniel Ricciardo (AUS) Toro Rosso 1:39,748
10. Jean-Eric Vergne (FRA) Toro Rosso 1:39,768
11. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 1:40,056
2. Session:
1. Michael Schumacher (GER) Mercedes 1:35,973
2. Lewis Hamilton (GBR) McLaren 1:36,145
3. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 1:36,160
4. Mark Webber (AUS) Red Bull 1:36,433
5. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:36,617
6. Jenson Button (GBR) McLaren 1:36,711
7. Kamui Kobayashi (JPN) Sauber 1:36,956
8. Paul di Resta (GBR) Force India 1:36,966

Mehr zum Thema

  • Ergebnisse

  • Hauptartikel

Erstellt am 13.04.2012