© reuters

Sport Motorsport
05/13/2012

Schumacher fünf Startplätze zurück

Weil er den Unfall mit Senna verschuldete, wird der Deutsche in Monaco um Startplätze zurückversetzt.

Rekordweltmeister Michael Schumacher (Mercedes) ist für seine Kollision mit dem Brasilianer Bruno Senna (Williams) im Formel-1-Grand-Prix von Spanien bestraft worden.

Der 43-jährige Deutsche wird als Verursacher des Unfalls in der Startaufstellung für das nächste Rennen in zwei Wochen in Monaco um fünf Startplätze zurückversetzt. Das gaben die Sportkommissäre des Automobil-Weltverbandes (FIA) am Sonntag bekannt.

Mehr zum Thema

  • Hintergrund

  • Bilder

  • Bilder

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.