epa03726331 Finland's Jari-Matti Latvala drives his Volkswagen Polo R WRC during the Acropolis Rally 2013 as part of the World Rally Championship (WRC) in Loutraki, Greece, 01 June 2013. EPA/-

© APA/-

Rallye
06/02/2013

VW-Pilot Latvala siegt in Griechenland

Der Finne sorgt für den vierten VW-Sieg in der laufenden Saison.

Volkswagen hat beim sechsten Lauf zur Rallye-WM in Griechenland den vierten Saisonsieg eingefahren. Der Finne Jari-Matti Latvala feierte bei der Rallye Akropolis seinen ersten Erfolg in VW-Diensten. "Das ist unglaublich, das ist eine Befreiung", sagte Latvala nach zuletzt einigen Rückschlägen. Der 28-Jährige lag am Sonntag bei der Ankunft in Loutraki bei Korinth 1:50,0 Minuten vor dem Spanier Daniel Sordo im Citroen DS3 WRC. Rang drei mit einem Rückstand von 2:14,1 Minuten belegte der junge Belgier Thierry Neuville im Ford Fiesta RS WRC. Der Russe Sergej Nowikow und seine österreichische Beifahrerin Ilka Minor wurden Neunte.

WM-Spitzenreiter bleibt VW-Pilot Sebastien Ogier, den auf der ersten Etappe ein technischer Defekt ausgebremst hatte. Der Franzose belegte am Ende Rang zehn und hat nun 127 Punkte auf dem Konto. Latvala verbesserte sich in der Gesamtwertung mit 53 Zählern Rückstand auf Ogier auf den zweiten Platz. In der Hersteller-WM baute VW mit nun 180 Punkten seinen Vorsprung auf 16 Zähler vor dem amtierenden Weltmeister Citroen aus.

Der frühere Formel-1-Pilot Robert Kubica aus Polen erreichte im Citroen DS3 RRC bei seinem zweiten WM-Start den elften Rang. Damit gewann er die WM-Wertung der WRC 2-Fahrzeuge.