epa03800951 Finnish Formula One driver Kimi Raikkonen of Lotus F1 Team speaks during the press conference at the Hungaroring race track in Mogyorod near Budapest, Hungary, 25 July 2013. The 2013 Hungarian Formula One Grand Prix will take place on 28 July. EPA/VALDRIN XHEMAJ

© APA/VALDRIN XHEMAJ

Formel 1
08/21/2013

Räikkönen-Manager: "Lotus hält Schlüssel in Händen"

Der Finne wolle Rennen gewinnen und um die Weltmeisterschaft mitfahren können.

In der Debatte um die Zukunft von Kimi Räikkönen hat nach Angaben seines Managers Steve Robertson der aktuelle Rennstall des Finnen gute Aussichten auf eine Weiterverpflichtung. "Lotus hält den Schlüssel für Räikkönens Zukunft in Händen", sagte Robertson dem britischen Fachmagazin "Autosport" am Mittwoch. Wenn ihm das Team die Antworten liefern könne, die er sucht, werde der 33-jährige WM-Zweite bleiben. Voraussetzung: Räikkönen habe "ein Auto, das um Siege und die Weltmeisterschaft" mitfahren kann, sagte sein Manager weiter.

Kurz vor dem elften Saisonlauf am Sonntag in Belgien waren Verhandlungen mit Red Bull gescheitert. Daraufhin bezeichnete Räikkönens Manager eine Rückkehr des Finnen zu Ferrari als Option. Dort hatte der "Iceman" Ende 2009 seinen Platz für Fernando Alonso räumen müssen. Ferrari hat mehrfach verlauten lassen, momentan kein Interesse am Fahrermarkt zu haben.

Räikkönens Vertrag bei Lotus läuft wie der von Felipe Massa bei Ferrari zum Jahresende aus. Das Team möchte den "Iceman" unbedingt halten, zumal er derzeit auch noch erster Verfolger von WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel im Red Bull ist.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.