Sport | Motorsport
20.09.2017

Nach Beinbruch: Rossi wagt Start beim Aragon-GP

Nur drei Wochen nach seinem im Training erlittenen Schien- und Wadenbeinbruch wird Rossi das Aragon-Wochenende in Angriff nehmen.

Der Doktor kehrt in seine Praxis zurück: Valentino Rossi wird am Wochenende beim MotoGP-Rennen in Aragon sein Comeback geben. Der Italiener hatte erst vor knapp drei Wochen unmittelbar vor seinem Heimrennen in Misano im Motocross-Training einen Beinbruch erlitten und daraufhin den Grand Prix von San Marino auslassen müssen.

In Aragon kehrt der 38-Jährige jetzt wieder ins Fahrerlager zurück. Am Dienstag verlief ein Belastungstest auf der Strecke in Misano positiv. "Gestern hatte ich einen guten Test in Misano", erklärt Rossi. "Ich habe 20 Runden absolviert und habe die Antworten gefunden, die ich gesucht habe." Rossi war am 31. August beim Motocross-Training zu Sturz gekommen und hatte dabei einen Schien- und Wadenbeinbruch erlitten. Die Ärzte prognostizierten dem Italiener eine Pause von fünf bis sechs Wochen - nun versucht er es nach drei Wochen wieder.

Fix ist sein Start damit aber noch nicht: "I Dottore" Rossi wird sich am Wochenende noch weiteren Untersuchungen durch die Rennärzte unterziehen müssen. Zudem will man bei Yamaha die Freien Trainings abwarten. Sollte sich Rossi als nicht rennfit erweisen, springt Superbike-WM-Werksfahrer Michael van der Mark für den Routinier ein.