Sport | Motorsport
04.09.2017

Porsche dominiert Langstrecken-WM-Lauf in Mexiko

In der GTE-Pro Klasse landet der Niederösterreicher Richard Lietz auf Platz drei.

Porsche hat am Sonntag den Langstrecken-WM-Lauf in Mexiko dominiert. Der Deutsche Timo Bernhard sowie die Neuseeländer Brendon Hartley und Earl Bamber setzten sich im Sechsstundenrennen in Mexiko-Stadt vor ihren Stallgefährten Neel Jani, Andre Lotterer und Nick Tandy (SUI/GER/GBR) durch.

Die Le-Mans-Sieger Bernhard/Hartley/Bamber bauten damit vier Rennen vor Schluss auch ihre WM-Führung aus. Ab der kommenden Saison schickt Porsche in der Langstrecken-WM (WEC) keine Prototypen mehr an den Start.

In der GTE-Pro Klasse landete der Niederösterreicher Richard Lietz mit seinem französischen Partner Fredric Makowiecki auf Platz drei. Für das Duo war es im Porsche 911 RSR der dritte Podestplatz der Saison. In der Meisterschaft liegen Lietz/Makowiecki auf Rang zwei. Lietz geht demnächst vom ersten Rennsieg aus. Die nächste Chance bietet sich in zwei Wochen in Austin (Texas).