Sport | Motorsport
29.04.2017

Habsburg rast erstmals auf das Formel-3-Podest

Der Urenkel von Kaiser Karl wird in Monza Dritter.

Bereits bei der zweiten Station der Formel-3-Saison fuhr Debütant Ferdinand Habsburg auf das Podest. Der Urenkel von Kaiser Karl wurde am Samstag auf dem Hochgeschwindigkeitskurs von Monza im ersten Rennen des Wochenendes Dritter.

Der 19-Jährige komplettierte damit einen Dreifach-Erfolg seines englischen Carlin-Rennstalls, auf Sieger Lando Norris aus Großbritannien fehlten Habsburg lediglich 5,3 Sekunden. Mick Schumacher, der Sohn des deutschen Rekordweltmeisters in der Formel 1, landete für das italienische Prema-Team an der sechsten Stelle. Zwei weitere Rennen waren für Sonntag angesetzt. Beim Saisonauftakt in Silverstone wurde Ferdinand Habsburg zwei Mal Zwölfter und einmal Dreizehnter.

In Spielberg gastiert die Nachwuchsrennserie im Rahmen des Deutschen Tourenwagen Masters am 23. und 24. September.