Sport | Motorsport
20.08.2017

DTM: Ein Wochenende zum Vergessen für Lucas Auer

DTM: Der Tiroler wurde in Zandvoort 15 und büßte in der Gesamtwertung vier Positionen ein.

Die Reise ins niederländische Zandvoort hat sich für Lucas Auer an diesem DTM-Wochenende nicht gelohnt: Der Tiroler, der vergangene Woche einige Tage verkühlt im Bett verbracht lag, war nicht im Vollbesitz seiner Kräfte und kam nicht über die Plätze 15 und 15 hinaus.

Am Sonntag bremste Auer wie so viele andere ein Reifenschaden vorne links, in der Gesamtwertung ist er vom vierten auf den siebenten Zwischenrang zurückgefallen. Den Sieg holte sich in einem dramatischen Rennen der Deutsche Marco Wittmann im BMW, der sich um 0,807 Sekunden gegen seinen Landsmann Mike Rockenfeller im Audi durchsetzen konnte.

Der Gesamtführende Mattias Ekström aus Schweden wurde Vierter und hat nun noch sieben Punkte Vorsprung auf Wittmann. Auers Rückstand auf Ekström nach zwölf von 18 Rennen bzw. zwei Dritteln der Saison beträgt 26 Punkte.

Fahrer-Wertung (nach 12 von 18 Rennen):

1. Ekström 125 Punkte
2. Wittmann 118
3. Rene Rast (GER) Audi RS5 DTM 114
4. Rockenfeller 103
5. Timo Glock (GER) BMW M4 102 DTM
6. Maxime Martin (BEL) BMW M4 100 DTM
7. Lucas Auer 99