MotoGP rider Valentino Rossi, of Italy, gestures while talking with a mechanic during the MotoGP pre-season test at Sepang International Circuit in Sepang, Malaysia on Tuesday, Feb. 26, 2013. (AP Photo/Vincent Thian)

© Deleted - 1007364

Motorrad
08/02/2013

Valentino Rossi will bis 2016 fahren

Danach will der MotoGP-Rekordweltmeister Autos fahren.

MotoGP-Rekordweltmeister Valentino Rossi will bis 2016 in der Motorrad-Königsklasse fahren und danach in den Automobilsport umsteigen. "Nach der Saison 2014 will ich mit Yamaha einen weiteren Vertrag für zwei Jahre machen. Bis Ende 2016, wenn Yamaha zustimmt, und zwar im Werksteam. Nachher, denke ich, ist es genug", sagte der 34-jährige Italiener im Interview mit speedweek.com.

Der neunfache Motorrad-Weltmeister war nach einer langen Durststrecke in dieser Saison viermal auf das Podium gefahren. "Mein Plan ist, mit der Yamaha konkurrenzfähig zu bleiben. Ich will auf einem Level bleiben, wo ich um das Podium fighten kann und um den Sieg, wie seit Assen", erklärte Rossi.

Nach 2016 will der Italiener von zwei auf vier Räder wechseln. "Ich wäre sehr happy, wenn das klappen würde. Aber nicht auf demselben Level wie Motorrad. GT, DTM, Rallye - irgend so etwas", meinte Rossi.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.