Rossi verlängert bei Yamaha bis 2018

Valentino Rossi bleibt Yamaha treu. © Bild: EPA/-

Der 37-Jährige hält bei sieben WM-Titeln in der MotoGP.

Der italienische Motorrad-Superstar Valentino Rossi (37) hat seinen Vertrag beim Yamaha-MotoGP-Team bis Ende der Saison 2018 verlängert. "Ich bin sehr zufrieden mit dieser Entscheidung, weil es immer mein Plan war, so lange im Motorsport aktiv zu sein, wie ich konkurrenzfähig bin und es gleichzeitig genieße", sagte der neunfache Weltmeister am Vortag des ersten Rennens zur neuen Saison in Doha.

"Ich kann mir keinen besseren Weg für beide Parteien vorstellen, um eine neue Saison zu starten", freute sich Yamaha-Renndirektor Lin Jarvis. Der Italiener gilt im Motorrad-Zirkus als der Fahrer mit dem höchsten Bekanntheitsgrad. Speziell in seinem Heimatland wird er wie ein Volksheld verehrt.

Siebenfacher MotoGP-Weltmeister

In der Königsklasse MotoGP war Rossi sieben Mal Champion, zuletzt 2009. Im vergangenen Jahr verpasste der "Doktor" seinen achten Titel in einer der packendsten Entscheidungen der Geschichte erst beim letzten Rennen in Valencia. Mit Yamaha hat er die MotoGP-Krone vier Mal gewonnen. Für den Rennstall fuhr er zunächst von 2004 bis 2010, nach einem Intermezzo bei Ducati schloss er sich den Japanern schließlich 2013 erneut an.

Als Siegfahrer hat Rossi die längste Erfolgsserie im Grand-Prix-Sport vorzuweisen. Sein erster Sieg gelang ihm 1996 in der 125er-Klasse, zuletzt gewann er im August 2015 in Großbritannien. In allen Klassen stehen bei ihm insgesamt 112 Siege zu Buche, damit belegt er in der Rangliste hinter seinem Landsmann Giacomo Agostini (122) Platz zwei.

( Agenturen , ab ) Erstellt am 19.03.2016