Valentino Rossi hält es nicht lange abseits der Strecke.

© APA/ERWIN SCHERIAU

Motorrad-WM
09/19/2017

MotoGP: Rossi trainiert nach Beinbruch schon wieder

Vor drei Wochen brach sich Valentino Rossi beim Motocross-Training Schien- und Wadenbein. Nun fährt er wieder.

Nur drei Wochen nach seinem Schien- und Wadenbeinbruch steht der neunmalige Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi am Wochenende beim Grand Prix von Aragonien vor einem Blitz-Comeback. Wie sein Yamaha-Team mitteilte, absolvierte der 38-jährige Italiener am Montag auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli an der Adriaküste einige erste Trainingsrunden.

Da er jedoch wegen einsetzenden Regens das Training vorzeitig abbrechen musste, war eine genaue Einschätzung seiner Fitness noch nicht möglich. Das Team will nun am Mittwochabend entscheiden, ob die Form des MotoGP-Superstars schon für den WM-Lauf in Spanien am kommenden Wochenende ausreicht. Bisher war vorgesehen, dass der niederländische Superbike-Fahrer Michael van der Mark Rossi ersetzt. Van der Mark hatte erst am Sonntag seinen ersten Podestplatz für Yamaha in der Superbike-WM erobert.

Rossi hatte sich am 31. August bei einem Crash im Motocross-Training in Borgo Pace schwer verletzt und war wenige Stunden später in Ancona am rechten Unterschenkel operiert worden. Die Ärzte hatten eine Pause von bis zu 40 Tagen prognostiziert. In der WM-Wertung liegt der "Doktor" an vierter Stelle - 42 Punkte hinter den beiden Leadern Marc Marquez und Andrea Dovizioso.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.