Jorge Lorenzo of Spain reacts as he prepares for the MotoGP warm-up prior to the Dutch Grand Prix, in Assen, northern Netherlands, Saturday June 29, 2013. Defending MotoGP champion Lorenzo was returning to Assen on Friday, a day after breaking his left collarbone in a high speed crash. He flew to Barcelona on Thursday for surgery to patch up the bone with a titanium plate and eight screws. (AP Photo/Vincent Jannink)

© Deleted - 936993

MotoGP
07/20/2013

Lorenzo plagen starke Schmerzen

Der Weltmeister ist in der Vorwoche auf dem Sachsenring gestürzt, will in den USA dennoch starten.

Motorrad-Weltmeister Jorge Lorenzo hat nach dem ersten Trainingstag für den US-Grand-Prix der MotoGP-Klasse über erhebliche Schmerzen in der zweimal operierten linken Schulter geklagt. Der Yamaha-Star kam trotzdem auf Platz sechs und verlor nur 0,417 Sekunden auf WM-Leader Marc Marquez (beide ESP), der auf seiner Honda in 1:22,040 Minuten Bestzeit auf dem 3,61 km langen Kurs in Laguna Seca erzielte.

Der Katalane Dani Pedrosa (Honda), der wie Lorenzo ebenfalls mit einem lädierten linken Schlüsselbein antritt, landete mit 1,089 Sekunden Rückstand auf Platz elf. In der WM liegt Marquez aktuell zwei Zähler vor Pedrosa und elf vor Titelverteidiger Lorenzo.

Das zweite Freitag-Training in Laguna Seca musste rund 20 Minuten unterbrochen werden, weil Wildcard-Pilot Blake Young in Kurve fünf schwer gestürzt war. Erst nachdem das zerstörte Aprilia-Motorrad des US-Amerikaners und dessen weggebrochene Teile geborgen worden waren, konnte die Session fortgesetzt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.