Sport | Motorsport
31.08.2017

MotoGP: Beinbruch bei Superstar Valentino Rossi

Italienischen Medienberichten zufolge hat sich MotoGP-Altmeister Valentino Rossi im Training einen Beinbruch zugezogen.

Die ohnehin schon schmalen WM-Chancen von MotoGP-Superstar Valentino Rossi erlitten am Donnerstag wohl den finalen Dämpfer. Einem Bericht der Gazzetta dello Sport zufolge erlitt der 38-Jährige beim Motocross-Training auf seiner Ranch in Tavullia in Italien bei einem Sturz einen Schien- und Wadenbeinbruch. Rossi soll noch in der Nacht operiert werden.

Für den Italiener ist die Verletzung doppelt bitter: Rossi wird damit sein Heimrennen in Misano am 10. September verpassen. Auch die Chance auf seinen zehnten Weltmeistertitel in der Motorrad-WM ist damit dahin. Nach 12 von 18 Rennen liegt Rossi (157 Punkte) in der WM-Tabelle an vierter Stelle mit 26 Zählern Rückstand auf WM-Leader Andrea Dovizioso (183). Auch Honda-Star Marc Marquez (174) und Rossis Yamaha-Teamkollege Maverick Vinales (170) liegen vor dem italienischen Altmeister.

Für Rossi ist es bereits der zweite Beinbruch in seiner Karriere. 2010 brach er sich beim Großen Preis von Italien in Mugello ebenfalls Schien- und Wadenbein. Nach nur vier Rennen Pause kehrte er danach wieder in die WM zurück und stand in derselben Saison sogar noch sieben Mal auf dem Podest, darunter auch ein Sieg in Malaysia.