© REUTERS

Sport Motorsport
09/12/2012

Mercedes winkt Hamilton mit Geldbeutel

McLaren will Hamilton offenbar das Gehalt kürzen. Mercedes soll bereit sein, mehr zu zahlen.

Die Spekulationen um einen möglichen Wechsel von Lewis Hamilton zu Mercedes nehmen kein Ende. Seinen Formel-1-Arbeitgeber McLaren würde dies kalt erwischen. "Ich habe mir noch keine Gedanken über einen Plan B gemacht. Wir wollen, dass Lewis bleibt", zitierten britische Medien McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh. Hamilton würde bei Mercedes Michael Schumacher ersetzen. Die Verträge beider Fahrer laufen am Saisonende aus.

Der 43-jährige Schumacher hatte eine Entscheidung im Oktober angekündigt. Hamilton war vor seinem Sieg in Monza am Wochenende Fragen zu seiner Zukunft ausgewichen. Die Berater des Weltmeisters von 2008 haben angeblich bereits mit Mercedes verhandelt. McLaren will dem 27-jährigen Medienberichten zufolge das Gehalt kürzen. Mercedes soll bereit sein, mehr zu zahlen.

Whitmarsh kündigte weitere Gespräche mit Hamilton vor dem Rennen in Singapur am 23. September an, warnte jedoch: "Den Zeitpunkt vorherzusagen, wann zwei miteinander tanzen, ist immer gefährlich. Außerdem sind wir ein Siegerteam, Lewis ist ein Siegfahrer. Es macht viel Sinn, dass wir zusammenarbeiten."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.