Schon in Japan könnte Marquez als Champion feststehen.

© APA/AFP/JOSE JORDAN

Japan-GP: Erster Matchball für Marquez
10/13/2016

Japan-GP: Erster Matchball für Marquez

Mit etwas Glück könnte der Spanier seinen dritten WM-Titel in der MotoGP holen.

von Mathias Kainz

Es wäre ein kleines Märchen: Auf der Heimstrecke seines Arbeitgebers Honda - dem Twin-Ring Motegi, der dem japanischen Motorradhersteller gehört - könnte Marc Marquez in seiner vierten MotoGP-Saison seinen dritten Weltmeistertitel in der Königsklasse feiern, vorausgesetzt, er gewinnt erstmals auf dem japanischen Kurs, der bisher als weißer Fleck in der Landkarte seiner Triumphe aufscheint.

So wird Marquez in Motegi Weltmeister

Natürlich braucht Marquez vier Rennen vor Schluss ein bisschen mehr als "nur" einen Sieg: seine beiden WM-Rivalen Valentino Rossi und Jorge Lorenzo müssten sich schon massive Patzer leisten. Momentan liegt Marquez 52 respektive 66 Punkte vor den beiden Yamaha-Piloten. Die Rechnung ist vergleichsweise einfach: Wenn Marquez gewinnt, muss Rossi zumindest den 14. Rang holen. Ist das nicht der Fall, muss Jorge Lorenzo mindestens Dritter werden, damit Marquez nicht vorzeitig den Titel sichert.

Das mag vielleicht ein wenig konstruiert wirken, ist aber nicht ausgeschlossen: Rossi hat in dieser Saison schon drei Nuller geschrieben, zwei davon - in Austin und in Assen - selbstverschuldet, dazu der bittere Motorschaden in Mugello, als Rossi auf heimischem Boden in Führung liegend ausfiel. Auch Jorge Lorenzo blieb in dieser Saison drei Mal ohne Punkte, mit Ausfällen im regennassen Argentinien und in Catalunya und einem 17. Platz im - ebenfalls regnerischen - Brünn. Lorenzos Regenschwäche zeigte sich auch in Assen und am deutschen Sachsenring, wo er nur 10. und 15. wurde.

Das Gegenstück dazu ist Marquez: Nur einmal, in Frankreich, kam er außerhalb der Top 5 ins Ziel, bisher punktete er in jedem Rennen. Diese Konstanz macht bisher den Unterschied aus. Und genau diese Konstanz ist es, die Marquez am Sonntag das Heft im Titelkampf in die Hand gibt. Dass er bei Hondas Heimrennen mit vollem Einsatz um den Sieg kämpfen wird, ist klar. Dass er sich über ein bisschen Regen nicht beschweren würde, ebenfalls.

Motorrad-WM, Grand Prix von Japan - TV-Zeiten
Freitag, 14.10. 02:00 Uhr Moto3, Freies Training Eurosport 2
02:45 Uhr MotoGP, Freies Training Eurosport 2
03:45 Uhr Moto2, Freies Training Eurosport 2
06:00 Uhr Moto3, Freies Training Eurosport 2
07:00 Uhr MotoGP, Freies Training Eurosport 2
08:00 Uhr Moto2, Freies Training Eurosport 2
Samstag, 15.10. 02:00 Uhr Moto3, Freies Training Eurosport 2
02:45 Uhr MotoGP, Freies Training Eurosport 2
03:45 Uhr Moto2, Freies Training Eurosport 2
05:30 Uhr Moto3, Qualifying Eurosport 2
06:25 Uhr MotoGP, Freies Training ServusTV, Eurosport 2
07:00 Uhr MotoGP, Qualifying ServusTV, Eurosport 2
07:45 Uhr Moto2, Qualifying Eurosport 2
Sonntag, 16.10. 04:00 Uhr Moto3, Rennen ServusTV, Eurosport 2
05:15 Uhr Moto2, Rennen ServusTV, Eurosport 2
06:45 Uhr MotoGP, Rennen ServusTV, Eurosport 2
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.