Sport | Motorsport
23.03.2012

Hamilton dominiert Malaysia-Trainings

Der Ex-Weltmeister erzielt in beiden Trainings überlegene Bestzeit. Vettel im zweiten Training abgeschlagen.

Ex-Weltmeister Lewis Hamilton hat am Freitag die freien Trainings für den Formel-1-Grand-Prix von Malaysia dominiert. Der McLaren-Pilot erzielte auch in der zweiten Session in Sepang in 1:38,172 Minuten Bestzeit. Am Vormittag war Hamilton noch um eineinhalb Zehntelsekunden schneller gewesen. Am Nächsten kam dem 27-jährigen Engländer Rekordweltmeister Michael Schumacher.

Dahinter folgten Australien-Auftaktsieger Jenson Button im zweiten McLaren und Schumachers Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg. Sebastian Vettel gab sich im zweiten Training mit 1,2 Sekunden Rückstand und Rang zehn zufrieden.

Sein Red-Bull-Stallgefährte Mark Webber wurde auf trockener Strecke hinter Ferrari-Star Fernando Alonso Siebenter. Das für die Startaufstellung maßgebliche Qualifying steht am Samstag (9.00 Uhr MEZ/live ORF eins, RTL und Sky) auf dem Programm.

Erstes Training

Lewis Hamilton hat seine Ambitionen auf seinen ersten Sieg im Formel-1-Grand-Prix von Malaysia bereits im ersten freien Training unterstrichen. Hamilton erzielte in Sepang im McLaren in 1:38,021 Minuten überlegene Bestzeit. Dahinter landeten mit mehr als einer halben Sekunde Rückstand Weltmeister Sebastian Vettel im Red Bull sowie die beiden Mercedes von Nico Rosberg und Rekordweltmeister Michael Schumacher.

Training in Malaysia

1. Session:
1. Lewis Hamilton GBR McLaren 1:38,021 Min
2. Sebastian Vettel GER Red Bull 1:38,535
3. Nico Rosberg GER Mercedes 1:38,813
4. Michael Schumacher GER Mercedes 1:38,826
5. Romain Grosjean FRA Lotus 1:38,919
6. Mark Webber AUS Red Bull 1:39,092
7. Kimi Räikkönen FIN Lotus 1:39,128
8. Paul di Resta GBR Force India 1:39,298
9. Jenson Button GBR McLaren 1:39,323
10. Nico Hülkenberg GER Force India 1:39,440
2. Session:
1. Lewis Hamilton GBR McLaren 1:38,172 Min
2. Michael Schumacher GER Mercedes 1:38,533
3. Jenson Button GBR McLaren 1:38,535
4. Nico Rosberg GER Mercedes 1:38,696
5. Daniel Ricciardo AUS Toro Rosso 1:38,853
6. Fernando Alonso ESP Ferrari 1:38,891
7. Mark Webber AUS Red Bull 1:39,133
8. Jean-Eric Vergne FRA Toro Rosso 1:39,297
9. Romain Grosjean FRA Lotus 1:39,311
10. Sebastian Vettel GER Red Bull 1:39,402

Mehr zum Thema

  • Interview

  • Hintergrund

  • Hauptartikel