Sport | Motorsport
12.03.2014

Vettels neuer Bolide heißt "Suzie"

"Der Name hat uns einfach gefallen", erklärt der Deutsche die Namensgebung.

Der Spitzname für den neuen Formel-1-Boliden von Weltmeister Sebastian Vettel steht fest. "Wir nennen sie auch Suzie", gab der 26-jährige Deutsche in der Nacht auf Mittwoch auf seiner Website bekannt. Warum gerade Suzie? "Dafür gibt es keinen Grund, der Name hat uns einfach gefallen."

Vettel hat aus der Namensgebung für seine Rennwagen in den vergangenen Jahren bereits eine Tradition gemacht. Vor Saisonstart in Melbourne trifft sich der Red-Bull-Star stets mit seiner Crew, um den betreffenden Frauennamen festzulegen. Seine Autos hießen bereits Kate, Luscious Liz, Randy Mandy, Kinky Kylie, Abbey oder zuletzt Hungry Heidi.

Nachfolgerin Suzie hat noch einigen Aufholbedarf. Bei den Testfahrten vor Saisonstart hatte Red Bull vor allem mit den Einstellungen und der Anpassung des Renault-Motors zu kämpfen, drehte daher deutlich weniger Runden als die Konkurrenz. Potenzial wird dem RB10, so die technische Bezeichnung des Chassis, aber erneut ein großes bescheinigt.