Vettel hat mit einer klaren Tagesbestzeit seine Ambitionen auf den dritten Sieg in Serie beim spektakulären Nachtrennen in Singapur unterstrichen.

© Deleted - 1578519

Red Bull dominiert Singapur-Training
09/20/2013

Red Bull dominiert Singapur-Training

Vettel und Webber geben den Ton an, Rosberg liegt als Dritter über eine Sekunde zurück.

Nach dem ersten freien Training für den Grand Prix von Singapur war die Welt von Mercedes noch in Ordnung: Lewis Hamilton (Mercedes) hatte die erste Übungsfahrt für das Nachtrennen am Sonntag (Start: 14.00 MESZ) dominiert, der ehemalige Formel-1-Weltmeister aus Großbritannien verwies das Red-Bull-Duo Mark Webber und Sebastian Vettel (mit einem Respektabstand von 0,830 Sekunden) auf die Plätze zwei und drei.

Am Abend Singapurer Zeit aber schlugen die Favoriten zurück: Weltmeister Vettel siegte im zweiten Training mit sechs Zehntelsekunden Vorsprung auf seinen australischen Teamkollegen, und Hamilton-Kollege Nico Rosberg verlor auf dem 5,073 Kilometer langen Stadtkurs mehr als eine Sekunde. Hinter dem Deutschen reihte sich Hamilton als Vierter ein.

Auch in Sachen WM steht Sebastian Vettel eine ruhige Nacht vor dem Qualifying am Samstag bevor: Sein Verfolger Fernando Alonso kam im Ferrari nur auf die Plätze sieben und sechs, er liegt bereits 53 Punkte hinter Vettel zurück. Schafft es der drittplatzierte Hamilton, seinen Rückstand auf Alonso (28 Punkte sind es derzeit) zu verkürzen, könnte es noch einmal heiß werden im Rennen um Platz zwei. Hamilton hat seinen Saisonplan jedenfalls klar definiert – und der sieht mindestens das Halten des dritten Platzes vor. Kimi Räikkönen, mit sieben Punkten Rückstand auf den Briten aktuell Vierter, bekundete wie zuletzt schon Probleme mit seinem Lotus und kam nur auf dem achten Rang.

Sebastian Vettel kann in Singapur den doppelten Hattrick perfekt machen: Er gewann die vergangenen beiden Auflagen im asiatischen Stadtstaat – und auch die letzten beiden Rennen in dieser Saison.

Zweites Training:
1. Sebastian Vettel GER Red Bull 1:44,249
2. Mark Webber AUS Red Bull 1:44,853
3. Nico Rosberg GER Mercedes 1:45,258
4. Lewis Hamilton GBR Mercedes 1:45,368
5. Romain Grosjean FRA Lotus 1:45,411
6. Fernando Alonso ESP Ferrari 1:45,691
7. Jenson Button GBR McLaren 1:45,754
8. Kimi Räikkönen FIN Lotus 1:45,778
9. Adrian Sutil GER Force India 1:46,002
10. Sergio Perez MEX McLaren 1:46,025
11. Daniel Ricciardo AUS Toro Rosso 1:46,406
12. Jean-Eric Vergne FRA Toro Rosso 1:46,429
13. Paul di Resta GBR Force India 1:46,606
14. Nico Hülkenberg GER Sauber 1:46,808
15. Felipe Massa BRA Ferrari 1:46,870
16. Esteban Gutierrez MEX Sauber 1:47,287
17. Valtteri Bottas FIN Williams 1:47,434
18. Pastor Maldonado VEN Williams 1:47,761
19. Giedo van der Garde NED Caterham 1:49,434
20. Charles Pic FRA Caterham 1:49,526
21. Max Chilton GBR Marussia 1:49,619
22. Jules Bianchi FRA Marussia 1:49,731
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.