Sport | Motorsport
25.01.2013

Alonso verzichtet auf Jerez-Tests

Der Spanier nutzt die Zeit stattdessen für Fitnesstraining.

Fernando Alonso verzichtet in der Vorbereitung auf das erneute WM-Duell mit dem dreifachen Champion Sebastian Vettel auf den Formel-1-Testauftakt vom 5. bis 8. Februar in Jerez de la Frontera. Der Vizeweltmeister will stattdessen die Zeit zu weiterem Fitnesstraining nutzen. "Um sich auf den ersten Teil der neuen Saison vorzubereiten", schrieb Ferrari auf seiner Homepage.

Insbesondere zu Beginn der Saison wird den Piloten einiges abverlangt. Der Auftakt steigt am 17. März in Melbourne, eine Woche später wird im malaysischen Sepang bei extremer Schwüle gefahren. Am 14. April geht es in Shanghai weiter, sieben Tage später steht der Grand Prix von Bahrain auf dem Programm.

Die Ehre der Jungfernfahrt mit dem neuen Ferrari, der am 1. Februar am Firmensitz in Maranello vorgestellt werden soll, wird Alonsos Teamkollege Felipe Massa haben. Der Brasilianer wird den Wagen nach den ersten beiden Übungstagen in Jerez dem Testpiloten Pedro de la Rosa überlassen. Alonso wird sich am 19. März bei den Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya nahe Barcelona erstmals wieder hinters Formel-1-Steuer setzen.