© APA - Austria Presse Agentur

Sport
09/09/2019

Michael Schumacher zur Behandlung in Pariser Spital

Laut einer Zeitung bekomme der Ex-Formel-1-Pilot eine entzündungshemmende Behandlung auf Basis von Stammzellinfusionen.

Sechs Jahre ist es her, dass Formel-1-Legende Michael Schumacher bei einem Ski-Unfall ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitt. Seither war er in der Öffentlichkeit nicht mehr präsent und lebte abgeschirmt in seinem Haus in der Schweiz.

Wie die französischen Zeitung Le Parisien berichtet, soll Schumacher am Montagachmittag in das „Georges Pompidou European Hospital“ in Paris eingeliefert worden sein. Mit einem Krankenwagen sei er aus Genf nach Paris gebracht worden, wo er nun von dem renommierten Herzchirurgen Professor Philippe Menasché behandelt werden soll.

Laut der Zeitung bekomme der Ex-Formel-1-Pilot eine entzündungshemmende Behandlung auf Basis von Stammzellinfusionen. Bereits am Mittwoch soll er das Krankenhaus wieder verlassen können, heißt es.