Melzer schlägt in Florida auf

EPAepa02635678 Jurgen Melzer of Austria returns a shot to Richard Gasquet of France during their match at the BNP Paribas Open in Indian Wells, California, USA 15 March 2011. Gasquet defeated Melzer 6-1, 6-3.  EPA/PAUL BUCK
Foto: EPA Für Jürgen Melzer geht es in Miami weiter.

Nach einem Freilos in Runde eins könnte ein Australier warten. Bei den Damen steht Tamira Paszek fix im Hauptbewerb.

Nach dem frühen Aus in Indian Wells greift Jürgen Melzer beim nächsten Millionenturnier wieder zum Racket. Nach einem Freilos in Runde eins wird der 30-jährige Niederösterreicher beim am Mittwoch startenden Masters-1000-Turnier in Miami auf den Sieger aus der Partie Matosevic gegen Robin Haase (Nl) treffen. Der Australier Matosevic liegt als Nummer 122 der Welt exakt 100 Plätze hinter Melzer und stand vor wenigen Wochen im Endspiel von Delray Beach. Im Damenbewerb steht Tamira Paszek fix im Hauptbewerb.

Roger Federer, der im Endspiel von Indian Wells den Amerikaner John Isner 7:6, 6:3 schlug, kann mit einem Turniersieg den Spanier Rafael Nadal überholen und die Nummer zwei hinter Novak Djokovic werden.

Nur drei Niederlagen seit September

Seit seiner Halbfinal-Niederlage bei den US Open im September hat der Schweizer nur drei Matches nicht gewonnen: Bei den Australian Open unterlag der 30-Jährige  im Halbfinale Nadal, einige Wochen zuvor konnte er in Doha aufgrund Rückenproblemen nicht zum Halbfinalspiel gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga antreten. Zuletzt verlor der Schweizer im Daviscup-Heimspiel gegen die USA gegen John Isner.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?